Gehört und gesehen: Blood Red Shoes, FZW

Gitarre, Schlagzeug – fertig ist die Band. Weiß man ja allerspätestens seit den White Stripes. Bei den Blood Red Shoes ist zwar die Rollenverteilung genau anders herum (ganz zu schweigen davon, dass hier der Schlagzeuger auch tatsächlich den Takt vorgibt), aber das Prinzip gilt trotzdem.

20140411_22302820140411_220316

Im nicht ganz, sondern eher angenehm gefüllten FZW ging es jedenfalls von der ersten Note an rund. Bis auf die zwei Leute vor uns (die sich möglicherweise im Konzert geirrt hatten? Sie blickten jedenfalls eher irritiert in die Runde) ging das Publikum gut mit. Ohne große Showeffekte spielten Laura-Mary Carter und Steven Ansell ein astreines Set mit vielen Songs vom tollen neuen Album, aber auch so gut wie allen „Hits“. Es war laut (und zwar mit einem hervorragenden Sound), es war schnell, es war gut. Mehr Worte muss man darüber auch gar nicht verlieren. Das Proben hat sich offensichtlich gelohnt:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s