Zwei Räder

Knapp 17 Jahre – immerhin mehr als die Hälfte meines Lebens also – hat es mich treu begleitet: mein Fahrrad. Jetzt ist es leider, wie es der Mann vom Fahrradladen nach der Inspektion ausdrückte, ein „wirtschaftlicher Totalschaden“. Recht hat er ja: Mindestens 110 Euro in ein 17 Jahre altes Rad zu investieren, das seinerzeit maximal 300€ (umgerechnet, damals bezahlte man noch in D-Mark, liebe Kinder!) gekostet hat, wäre ja in der Tat Blödsinn. Zumal ich in den letzten Jahren damit so oft gefahren bin, dass man es wohl bequem an seinen eigenen beiden Händen abzählen könnte.

Tatsächlich aber hatte ich mir gerade für dieses Jahr (also für die einigermaßen sonnigen Monate) vorgenommen, wieder öfter mit dem Rad zu fahren. Daher auch der Gang zur Inspektion bei einem Fachmann, statt wie üblich selbst die Schrauben etwas nachzuziehen und die Kette einzufetten. Das hat man jetzt davon… Und obwohl ich bei so etwas nicht allzu sentimental bin, ist es schon ein bisschen schade. Immerhin bin ich mit diesem Rad wirklich viel unterwegs gewesen. Zumindest zu Schulzeiten nahezu täglich, dazu ausgedehnte Radtouren. Mit dem ersten eigenen Auto nahm es dann ab und wurde erst wieder zu Studienzeiten im fahrradfreundlichen Osnabrück mehr.

Mit dem Umzug ins hügelige und weitschweifige Franken brach das Fahrradfahren dann komplett ein, und im ebenfalls hügeligen Dortmund – aber das hatten wir ja schon. Nun ist es also in die Knie gegangen und es wird Zeit für einen neuen fahrbaren, zweirädrigen Untersatz. Aber zu einem moderaten Preis, denn trotz des guten Vorsatzes werde ich wahrscheinlich so schnell nicht wieder zum Vielfahrer auf dem Rad. Es eilt daher also nicht, und ich kann ganz entspannt auf ein günstiges Angebot warten. Bis dahin bin ich eben auf vier oder mehr Rädern unterwegs. Oder auf zwei Beinen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s