Der Ekel wird nicht gewinnen!

In den letzten Tagen und Wochen passierten und passieren, angefangen auf der unmittelbaren lokalen Ebene bis hin zum „Weltgeschehen“, so viele Dinge, die gemeinsam mit ihren darauf folgenden Reaktion in den (sozialen) Medien in mir wahlweise den Reflex auslösen, verzweifelt mit dem Kopf auf den Tisch zu schlagen, ungläubig und traurig in die Gegend zu stieren oder mich beim Gedanken an einen Gutteil der Menschheit zu übergeben.

Es ekelt mich vor vielen Menschen. Ihre Herkunft, Religion, ihr kultureller Hintergrund oder ihr soziales Standing spielt dabei eine genauso kleine Rolle wie ihre Schuhgröße oder die Farbe ihrer Unterhose. Wie sagte unter anderem Volker Pispers sinngemäß: „Arschloch bleibt Arschloch.“ Egal, an wen oder was es glaubt. Und es gibt eindeutig zu viele von ihnen. Viel zu viele. Die für sich in Anspruch nehmen, ihre Meinung jederzeit frei äußern zu können und doch auf jede andersartige Meinung reflexartig einschlagen. Die, die Brände stiften und die, die sich von ihnen anstecken lassen. Die, die erst einmal alles falsch und bedrohlich finden, ohne überhaupt zu wissen, um was es genau geht. Die, die nur schwarz und weiß kennen. Die, die für Argumente nicht empfänglich sind, für dumpfe Parolen aber umso mehr. Die, die sich nicht mit Worten wehren können, sondern mit Gewalt. Die, die verurteilen, ohne zu kennen.

Mehr noch als ohnehin schon bin ich in solchen Momenten froh und dankbar, so viele liebenswerte, besonnene und vernünftige Menschen in meinem Umfeld zu haben. Familie, Freunde, Bekannte, Kollegen. Sie sind der tägliche Schutz vor dem Ekel und der Ohnmacht, mit der ich einem leider zu großen Teil der Erdbevölkerung gegenüber stehe und bewirken immer wieder aufs Neue, dass ich den eigentlich grundsätzlich in mir vorhandenen Glauben an das Gute im Menschen nicht aufgebe. Sie sind der Grund dafür, dass der Ekel auch in diesen Zeiten nie die Oberhand gewinnt. Und auch in Zukunft nicht, da bin ich dann doch sehr zuversichtlich. Der Ekel wird nicht gewinnen!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s