DoGastro: Die neue (Ess) Klasse (2x), Pina e Enzo Scolaro Martins (Auswärtsspiel)

Ein Auswärtsspiel in Castrop-Rauxel, eingerahmt in zwei richtige Heimspiele: Die neue (Ess) Klasse ist für uns mit einem Spaziergang gemütlich zu erreichen für das „Martins“ haben wir dann doch das Auto bemüht. Eine besondere Gemeinsamkeit der beiden Restaurants: Beide befinden sich in wunderschönen alten Fachwerkhäusern.

Das „Treppchen“ an der Faßstraße in Dortmund-Hörde hat eine lange Tradition, nicht nur, aber auch im Gastro-Bereich – mit der neuen (Ess) Klasse wird diese hoffentlich dauerhaft fortgesetzt. Das Team hat ein paar moderne Tupfer in das alte Gasthaus gebracht, aber auch viel Ursprüngliches bewahrt. So fühlt man sich beim Gang durch die verschiedenen Räume, als würde man verschiedene Restaurants und Epochen durchlaufen. Ist aber natürlich nicht so, es gehört alles zusammen. Und es passt auch alles zusammen. Das fängt beim Service an, der exzellent ist. Wir bekamen einen wirklich gut schmeckenden Wein empfohlen und fühlten uns durchgehend sehr gut und aufmerksam bedient. Freundlich und locker, sehr kompetent und flott, aber nie aufdringlich.

Das Wichtigste ist natürlich immer noch das Essen. Und das war: köstlich! Zur Vorspeise (beim ersten Besuch) gab es für mich gebratenen Pulpo mit asiatischen Linsen, verfeinert mit etwas Balsamico und Kräutern. Das war schon einmal ein toller Einstieg. Die Hauptspeise war ein Lammcarré mit Herzoginkartoffeln und Romanesco, dazu eine dunkle Sauce mit Morcheln. Ein Gedicht! Das Küchenteam schafft es, aus bekannten Zutaten, die für sich genommen oft nicht sonderlich spektakulär klingen, etwas anderes, neues zu kreieren. Moderne, frische Küche nennt das Team das, und ich finde, das passt. Auch toll: Das Niveau der Speisen ist sehr hoch, das der Preise aber nicht. Da stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis perfekt!

Beim zweiten Mal habe ich mich, dem nachmittäglichen Kuchen „geschuldet“, auf ein Hauptgericht konzentriert, und zwar ein Lachsfilet mit Nordseekrabben auf einer leichten Sahnesauce, Bratkartoffeln und einem bunten Kräutersalat. Das war tatsächlich eher ein Klassiker, hat aber ebenfalls sehr gut geschmeckt. Der Service war beim zweiten Mal ein kleines bisschen weniger stark als beim ersten Mal – lag vielleicht auch daran, dass es ein Sonntagabend war und weniger Personal unterwegs war. Gut war er aber insgesamt trotzdem, nicht dass ein falscher Eindruck entsteht. (Falls man die empfohlenen Speisen nicht mehr auf der Karte im Web findet: Die Gerichte wechseln öfter mal.)

Fotos vom Essen habe ich übrigens bei keinem der Besuche gemacht. Irgendwie fand ich es atmosphärisch unpassend, das Smartphone zu zücken und zu fotografieren. Speisefotos werden ja auch überbewertet… Nur die Telefonecke auf dem Weg zum Herrenklo fand ich so cool, da musste ein Foto her.

IMG_20150222_213358

Zwischen den beiden Besuchen in der Ess-Klasse sind wir im Pina e Enzo Scolaro Martins in Castrop-Rauxel gewesen. Das Restaurant hieß früher „nur“ Martins, daher der etwas umständliche Name. Wie dieser unschwer erkennen lässt, wird dort italienische Küche serviert – und die geht ja bekanntlich immer. Es gibt aber nicht ausschließlich die „Klassiker“, sondern eine schöne Auswahl quer durch die italienische Kochkunst. Für mich in diesem Fall eine Variation drei verschiedener Bruschetta und als Hauptgang: Cozze. Tja, klingt blöd für deutsche Ohren, ich weiß. Also auf Deutsch: Muscheln. Genauer gesagt Miesmuscheln in einer Pernod-Sahnesauce mit Pfeffer. Klingt schräg, schmeckt aber ausgezeichnet! Und auch was sonst so auf den Tisch kam sah durchweg gut aus. Das alles zu fairen Preisen und mit netter Bedienung – auch hier kann ich guten Gewissens eine Empfehlung aussprechen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s